Gewinnen Sie einen Wiedersehen

dollar notenWussten Sie, dass Sie immer etwas mehr Geld mitnehmen sollten, wenn Sie ins Casino gehen? Falls nicht, sollten Sie nun diesen Artikel lesen. Hier wird Ihnen erklärt, warum das so ist und warum Sie trotzdem nicht mit einem großen Loch in der Hosentasche nach Hause gehen, es sein denn, Sie nehmen Ihre Kreditkarte mit und sind in Zockerlaune.

Croupiers freuen sich immer über Trinkgeld

Sicherlich haben Sie sich schon mal mit dem sogenannten „Money Management“ befasst. Dieses sieht vor, dass durch eine kluge Geldeinteilung der Gewinn die Ausgaben übersteigen kann. Natürlich hat das letzte Wort hier seine Berechtigung. Denn manchmal ist es nicht möglich zu gewinnen, auch wenn man sich noch so gut vorbereitet hat und schon seit einer Stunde dem Croupier zugesehen hat.

Bevor Sie mit dem Money Management vor Ort beginnen, müssen Sie aber schon zu Hause eine Entscheidung treffen, nämlich wie viel Geld Sie überhaupt mitnehmen wollen. Kluge Spieler sind da etwas reservierter und nehmen nur so viel mit, wie sie auch wirklich verspielen wollen. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Es gibt aber eine Ausnahme: Stellen Sie sich vor, Sie haben einen wirklich netten Croupier und Sie gewinnen zwar nicht, dafür würden Sie ihn oder sie gerne wiedersehen, vielleicht wenn er eine andere Kleidung trägt und er etwas lockerer sein kann als auf der Arbeit.

Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck

Da Sie wahrscheinlich nicht so häufig in ein Casino gehen werden, es sei denn, es befindet sich bei Ihnen direkt um die Ecke, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie dem Croupier in Erinnerung bleiben. Das gelingt durch ein charmantes Trinkgeld, welche Sie geben, auch wenn Sie nicht gewinnen. Da liegt nämlich der Trick verborgen. Die meisten Menschen geben nur Trinkgeld, wenn Sie etwas gewinnen. Das kommt so häufig vor, dass sich die Croupiers nicht das Gesicht der Person merken, die ihnen Trinkgeld gegeben hat.

Mann hält Glas Wenn Sie aber Trinkgeld geben, obwohl Sie nichts gewonnen haben, wird sich der Croupier viel eher an Sie erinnern, da Sie sozusagen aus der Masse herausstechen. Natürlich kann etwas mehr Geld nie schaden, wenn Sie unerwartet noch auf ein Getränk eingeladen werden und sich in der zweiten Runde revanchieren möchten oder wenn Sie plötzlich Hunger bekommen, aber dann nur noch wenig Geld für Ihre Strategie bleibt.

Kurz um: Es gibt viele Strategien, die darauf begründet sind, nie mehr Geld mitzunehmen, als Spieler eigentlich benötigen. Daran ist eigentlich auch nichts verkehrt. Was passiert aber, wenn Sie nicht gewinnen, aber unbedingt bei dem Croupier einen bleibenden Eindruck hinterlassen wollen? In diesem Fall sollten Sie ihm oder ihr trotzdem Trinkgeld geben, auch wenn Sie nichts gewonnen haben. Denn so fallen Sie viel eher auf, als wenn Sie dem Croupier Trinkgeld im Falle eines Gewinnes geben. Gehen Sie also auf Nummer sicher und nehmen Sie ein bisschen mehr Geld ins Casino mit und wenn es auch nur dafür bestimmt ist, eine Wette auf den zukünftigen Box Champion zu platzieren.